[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 1)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 2)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zur Positionsanzeige springen (Accesskey 5)] [zur Suche springen (Accesskey 6)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihre Position auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Über Pro Juventute. Angebote. STATIONÄR. Baufortschritte beim Projekt in der Stadt Salzburg.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

Spenden Sie jetzt!

Regionalleitungen

für unsere Angebote in den Bundesländern

Regionsleitungen

Aktuelles

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich Subnavigation zu STATIONÄR

Laufende Projekte

  •  
.

Baufortschritte beim Projekt in der Stadt Salzburg

zurck
Baufortschritt Juni 2020: Bodenplatte für den Neubau; Foto: Pro Juventute

Salzburg. Anfang 2020 haben wir mit dem Umbau unseres Hauses Tartaruga in der Stadt Salzburg begonnen.

Im Jahr 1933 wurde im Stadtteil Itzling in Salzburg auf einem großzügigem Grundstück ein Wohnhaus errichtet, ein großteil der Wände sowie der Keller bestehen noch heute. 1968 hat  Pro Juventute die Immobilie gekauft, um dort Kinder und Jugendliche betreuen zu können. Im Jahr 1995 wurde das Haus in eine therapeutische Wohngemeinschaft umgewandelt. Seit 1999 wird die Tartaruga als sozialpädagogische Wohngemeinschaft für Jugendliche geführt.

Seit der ersten Besichtigung mit einem Architekten im November 2016 sind mittlerweile einige Jahre vergangen: In der Zeit wurde das Haus besichtigt, Pläne gezeichnet, die Pläne im Bauausschuss besprochen, Änderungen eingearbeitet und die finalisierten Pläne bei der Baubehörde zur Bewilligung eingereicht. Nachdem sowohl die Baubehörde als auch das Land ihre Bewilligungen erteilt hatten konnte Anfang 2020 mit dem Umbau begonnen werden.

Vor dem Beginn der Abbrucharbeiten sind die BewohnerInnen und das BetreuerInnenteam in ein Ersatzquartier nach Hallein übersiedelt. Durch die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten wurde aber auch dieser Kraftakt gut bewältigt und so konnte in nur zwei Tagen das gesamte Mobiliar sowie alle Dinge, die zu einer Wohngemeinschaft gehören, in das Haus nach Hallein transportiert werden.

Fertigstellung zum Jahresende geplant

Das Umbauprojekt in der Bergheimerstraße in der Stadt Salzburg erhält einen modernen, zweigeschossigen Anbau in Massivbauweise. Nicht nur bei den pädagogischen Anforderungen und täglichen Abläufen, sondern auch im Bereich Nachhaltigkeit soll bei dem Haus das bestmögliche Ergebnis erreicht werden.

So wird durch das Abbrechen und Versetzen von Zwischenwänden jedem/r BewohnerIn zukünftig ein geeigneter Rückzugsort zur Verfügung stehen. Im neuen BetreuerInnenzimmer wird ein Bad mit Dusche und WC eingebaut, wodurch sich die Situation auch für die BetreuerInnen deutlich verbessern wird.

Eine offene Wohnküche mit gemütlicher Sitzecke wird der neue Mittelpunkt des Hauses werden und die Möglichkeit für gemütliches Zusammensitzen am großen Esstisch bieten.
Das Wohnzimmer wird durch die neue Raumeinteilung vom Esszimmer getrennt, wobei auch hier ein weiterer Rückzugsort entsteht. Eine überdachte Terrasse mit Zugang aus der Wohnküche bietet an warmen Sommertagen eine Erweiterung des Wohnraumes in den Garten.

Das Heizsystem wird getauscht und zusätzlich eine moderne Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert. Auch die Elektro- sowie die Heizung-, Klima-, Lüftungs- und Sanitär-Installationen im gesamten Haus werden erneuert und an die heutigen Anforderungen angepasst.

Ebenfalls eingeplant ist eine barrierefreie Garconniere mit separater Haustür, die zukünftig auch als Innenwohnung verwendet werden kann. Anstelle des alten Gewächshauses wird ein großer Carport mit integriertem Fahrradabstellplatz und einem Raum für Gartengeräte gebaut, der Bereich rund um das Haus wird neu gestaltet.

Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsoren:

Logo Bauwerk ParkettLogo C&A FoundationLogo Drei HilftLogo ElasticaLogo elektrabregenzewe Küchen LogoLogo IKEALogo Tischlerei KRANABETTER Logo SABAG




zurck




[ zum Seitenanfang springen]