A (21) | B (12) | C (10) | D (18) | E (10) | F (8) | G (5) | H (4) | I (13) | K (19) | L (3) | M (17) | N (5) | O (6) | P (21) | Q (2) | R (12) | S (25) | T (11) | U (4) | V (2) | W (3) | Y (2) | Z (1) |
  • Emeritus nennt man einen Professor oder Hochschullehrer im Ruhestand. Emeritierte Professoren sind von ihren Aufgaben "entpflichtet" und verfügen über kein Stimmrecht mehr. Sie dürfen ihre Lehrbefugnis weiter ausüben oder Doktoranden weiter betreuen. Nicht gleichzusetzen mit einer Pensionierung: Ein pensionierter Professor ist im Gegensatz zu emeritierten Professoren seiner Dienstpflicht enthoben.

  • gefühlsmäßig, geistig, empfindlich, gefühlsbetont, gefühlvoll, leidenschaftlich, sensibel, sentimental

  • Fähigkeit, Gefühle selbst aktiv und zielorientiert zu beeinflussen

  • eindringlich, nachdrücklich

  • engl. für Ermächtigung, Übertragung von Verantwortung;
    Strategien und Maßnahmen, die die Unabhängigkeit, Selbstverantwortlichkeit und Selbstbestimmung  von Menschen oder Gemeinschaften erhöhen soll. Das Gefühl von Macht-/Einflusslosigkeit soll dabei überwunden werden.

  • Abkürzung für Eingetragenes Partnerschafts Gesetz

  • Der Ergotherapeut/die Ergotherapeutin behandelt Patienten, bei denen die Bewegungsabläufe, Sinnesorgane oder die geistigen und psychischen Fähigkeiten gestört sind.

  • eine Behandlung zur zufriedenstellenden Ausführung alltäglicher Handlungen

  • Sittlichkeit

  • ausdrücklich, eindeutig