[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 1)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 2)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zur Positionsanzeige springen (Accesskey 5)] [zur Suche springen (Accesskey 6)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihre Position auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Innsbrucker Schüler schwammen für Pro Juventute.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

70_Jahre

Offizieller Pro Juventute-Song

"Wo die Liebe lebt" von Marc Pircher & Markus Wolfahrt:

Mehr dazu ...

Österr. Spendenguetesiegel 

Logo Spendenabsetzbarkeit mit Registrierungsnummer der Pro Juventute 

 

ONLINE SPENDEN

Ballon_Spendenbutton 

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich Subnavigation zu Hauptnavigation

Freie Betreuungsplätze

in unseren Kinder- und Jugendwohnhäusern

JOBS & KARRIERE

AkademieButton_Infobox 
Seminare, Workshops, zertifizierte Aus- und Weiterbildungen, Lehrgänge, Fachtagungen. Zur Homepage der Pro Juventute Akademie

PRO JUVENTUTE
SOZIALE DIENSTE GMBH

FAMILIENBERATUNG

Zivildienst

bei Pro Juventute: Wir suchen laufend Zivildiener! Mehr dazu

Laufende Projekte

.

Innsbrucker Schüler schwammen für Pro Juventute

zurück
V.li.: Franz Müllner, Claudia Geiger, Pressesprecherin Pro Juventute und Thomas Fink, District Manager C&A; Foto: Roland Mühlanger

Innsbruck/Tirol. Das inzwischen seit mehreren Jahren veranstaltete Schwimmevent für Schulen hat nun erstmals auch in Innsbruck stattgefunden. 58 Kinder und der stärkste Mann Österreichs haben sich am 6. Juli 2017 im Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage Freibad TivoliFreibad Tivoli in Innsbruck für die österreichische Kinder- und Jugendhilfe Pro Juventute engagiert. Dabei wurden 7.866 Euro gesammelt. Während die Kinder so viele Längen wie möglich schwammen, motivierte sie „Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage von Franz MüllnerStrong man“ Franz Müllner mit einer spektakulären Showeinlage. 

Kurz vor den heiß ersehnten Sommerferien stand das Freibad Tivoli ganz im Zeichen einer Charityaktion von und für Kinder. Die „Schwimmhelden“ - das waren 58 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 6 Klassen der VS Kettenbrücke und der VS Kirchbichl - schwammen dabei so viele Längen wie möglich und sammelten so Geld für benachteiligte Kinder und Jugendliche von Pro Juventute. Der Reinerlös in Höhe von 7.866 Euro kam von den Firmen C&A und Elektra Bregenz; aber auch die Kinder selbst sammelten Geld von ihren Familien. Insgesamt wurden 835 Längen geschwommen!

Franz Müllner beeindruckte die Kids

Der Salzburger Kraftlackl Franz Müllner, der in seiner Karriere schon Flugzeuge gezogen hat, oder es mit Autos-aufs-Dach-Legen sogar ins Guinness Buch der Rekorde schaffte, bot den Kindern neben einer Autogrammstunde auch eine beeindruckende Kraftshow, bei der Bratpfannen eingerollt und Eisenstangen verbogen wurden. „Es war wieder eine tolle Veranstaltung und man sieht, was man erreichen kann, wenn alle an einem Strang ziehen. Ich finde es toll, wenn sich Kinder sportlich für benachteiligte Kinder engagieren!“, so der „Strong man“.

Sieg ging an die 4B der VS Kirchbichl

Nach dem Motto "Jede Länge zählt!" sind die Schülerinnen und Schüler eine vorgegebene Schwimmbahn beliebig oft geschwommen. Im Vorfeld erklärten sich die Firmen C&A und Elektra Bregenz bereit, für die Gesamtanzahl der Längen zu spenden. Übrigens, den Sieg der Charity-Aktion sicherte sich die Klasse 4B der VS Kirchbichl. Sie schafften durchschnittlich 17 Längen während die Klasse 4C der VS Kirchbichl auf durchschnittlich 16 Längen kam! Der Durchschnitt der Längen wird deshalb herangezogen, weil die Klassen unterschiedliche Schüleranzahlen haben. Die Veranstaltung soll mit dazu beitragen, das soziale Engagement der Schulkinder zu fördern.
Moderiert wurde das Event in bewährter Weise von Reinhold Grasegger.

Reinerlös geht nach Kirchbichl

Mit den Einnahmen der Veranstaltung wird für das Pro Juventute-Haus Mikado Kirchbichl eine neue Küche angeschafft.
„In unserem Haus Mikado betreuen wir  bis zu 10 Kinder und Jugendliche rund um die Uhr. Zu dieser Einrichtung gehört auch die angrenzende Jugendwohngruppe Waldhäusl. Das heißt, dass wir jeden Tag im Haus Mikado Mittagessen für bis zu 15 Kinder und Jugendliche kochen. Klar, dass sich die Einrichtung bei einer derartigen Beanspruchung über die Jahre stark abnützt. Es ist jetzt einfach nicht mehr wirtschaftlich, sie zu renovieren. Wir wollen jetzt eine neue, moderne Küche einbauen, um das Kochen für so viele Bewohner einfacher und effektiver zu machen“, so Pro Juventute-Direktor Dr. Gerhard Schwab. Er bedankt sich im Namen der Organisation vor allem bei den mitwirkenden Schülern, den Firmen und natürlich bei „Strong man“ Franz Müllner.

Wir danken unserem Hauptsponsor ...

CA_rot

sowie den Co-Sponsoren:

Elektrabregenz_2014

Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage Fotografie Roland MühlangerPRESSE-/STOCK-/STUDIO-REPORTAGE-
Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage Fotografie Roland MühlangerFOTOGRAFIE Roland Mühlanger




zurück




[ zum Seitenanfang springen]