[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 1)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 2)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zur Positionsanzeige springen (Accesskey 5)] [zur Suche springen (Accesskey 6)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihre Position auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. 03.-04.04.2017 | Pro Juventute Fachtagung 2017 "Kids im Netz".

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

70_Jahre

Offizieller Pro Juventute-Song

"Wo die Liebe lebt" von Marc Pircher & Markus Wolfahrt:

Mehr dazu ...

Österr. Spendenguetesiegel 

Logo Spendenabsetzbarkeit mit Registrierungsnummer der Pro Juventute 

 

ONLINE SPENDEN

Ballon_Spendenbutton 

  • Warum die Natur heilt

    Kinder laufen auf der WieseEin Abenteuer oder Erlebnis hat eine heilende Wirkung für traumatisierte Kinder. Alle positiven  ... mehr

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich Subnavigation zu Hauptnavigation

Freie Betreuungsplätze

in unseren Kinder- und Jugendwohnhäusern

JOBS & KARRIERE

AkademieButton_Infobox 
Seminare, Workshops, zertifizierte Aus- und Weiterbildungen, Lehrgänge, Fachtagungen. Zur Homepage der Pro Juventute Akademie

PRO JUVENTUTE
SOZIALE DIENSTE GMBH

FAMILIENBERATUNG

Zivildienst

bei Pro Juventute: Wir suchen laufend Zivildiener! Mehr dazu

Laufende Projekte

.

03.-04.04.2017 | Pro Juventute Fachtagung 2017 "Kids im Netz"

zurück
Imagebild © istock

Salzburg. 6. Pro Juventute Fachtagung mit namhaften Referentinnen und Referenten im St. Virgil Salzburg zum Thema "Kids im Netz. Soziale Medien – Chancen und Gefahren".

„Papa, was ist denn ein Kosmopolit?“ „Keine Ahnung, aber schauen wir doch mal im Brockhaus nach“, sagte der Vater und zieht einen Band aus dem Regal. Die kleine Lisa schaut ganz verdutzt und sagt: „Ach, Wikipedia gibt es auch als Buch?“

Vor 40 Jahren kam der erste Heimcomputerbausatz auf den Markt und leitete eine neue Epoche ein: das digitale Zeitalter. Längst steuern die komplizierten Rechenmaschinen unseren Alltag und auf den meisten Schreibtischen steht ein PC. Computer sind aus Beruf, Alltag und Freizeit nicht mehr wegzudenken, und auch in den Kinderzimmern haben sie lange schon Einzug gefunden.

Während die multimediale Welt für viele Erwachsene oft einen virtuellen Irrgarten darstellt, werden Kinder bereits in diese digitalisierte  Welt hineingeboren. Nicht selten braucht der Erziehende „Nachhilfe“ von den eigenen Kindern, um den rasanten Entwicklungen nicht hinterherzuhinken.

Wie aber soll der Erziehende den Computerkonsum der Kinder regulieren, wenn er selbst nicht versteht, was in dieser Welt vor sich geht? Wie Kommunikation und Beziehungen über soziale Medien funktioniert? Wo die Chancen, aber auch die Risiken in der Nutzung liegen?
Eine Auseinandersetzung mit der Computerwelt erscheint unerlässlich, um Kinder und Jugendliche im pädagogischen Kontext im adäquaten Umgang mit den digitalen Medien zu unterstützen.


Auf dem Tagungsprogramm stehen:

  • Vorträge an beiden Vormittagen
  • Workshops an beiden Nachmittag

    Montag, 3. April 2017

    VORTRÄGE

    9.00     Begrüßung
    9.20     DI Barbara Buchegger, M.Ed:
                Snapchat, Instagram & Co: Was Kinder am liebsten im Internet tun
    10.30   Pause
    10.45   Univ.-Prof.in Dr.in Ingrid Paus-Hasebrink:
                Stets online? Das Internet im Alltag von  Kindern und Jugendlichen.
    11.30   Dr. Christoph Göttl: Bindung und soziale Netzwerke
    12.30   Mittagspause

    Link öffnet in externem Fenster: Zu den Workshops der Pro Juventute Fachtagung vom 31.03.-01.04.2016Mehr zu den einzelnen Vorträgen und Näheres zu den Referentinnen und Referenten ...

    WORKSHOP für alle TeilnehmerInnen (14.00 - 17.00 Uhr inkl. Pause)

    14.00   Hadmar von Wieser: Wir sind Internet – Interaktives Rollenspiel

    Link öffnet in externem Fenster: Zu den Workshops der Pro Juventute Fachtagung vom 31.03.-01.04.2016Mehr zu den einzelnen Workshops und Näheres zu den Referentinnen und Referenten ...

    DISKUSSION (bis ca. 17.30 Uhr)

    17.00   Austausch und Erfahrung zu »Wir sind Internet«

    Dienstag, 4. April 2017

    VORTRÄGE

    9.00     Alexander Geyrhofer: www – world wild web –
                Die Gefahren von Internet & Co
    10.30   Pro Juventute und Innocence in Danger: Projektbericht – Digitale Medienkompetenz in
                sozialpädagogischen Wohngemeinschaften
    11.00   Pause
    11.30   Dr. Gerhard Rettenegger: Was ist falsch und was ist richtig –
                Meinungsbildung im Internet
    12.30   Mittagspause

    Link öffnet in externem Fenster: Zu den Workshops der Pro Juventute Fachtagung vom 31.03.-01.04.2016Mehr zu den einzelnen Vorträgen und Näheres zu den Referentinnen und Referenten ...

    Workshops (13.30 - 17.00 Uhr inkl. Pause)

    WS A1 » Dr. Christoph Göttl: Abwesend anwesend oder mit allem verbunden –
                   Familien in der digitalen Herausforderung
    WS A2 » Alexander Geyerhofer: Cybercrime und Cybermobbing
    WS A3 » Sonja Messner: Medien und Sexualität
    WS A4 » Dr. Ursula Gottweis: Digital kreativ --> Workshop entfällt leider!
    WS A5 » Mag. Martin Seibt, MSc: Medien und Gewalt – ein Zusammenhang?
    WS A6 » Sara Wichelhaus: Suchmaschinen, Lernspiele und Websites für Kinder im Internet

    Link öffnet in externem Fenster: Zu den Workshops der Pro Juventute Fachtagung vom 31.03.-01.04.2016Mehr zu den einzelnen Workshops und Näheres zu den Referentinnen und Referenten ...

    Anmeldung & Informationen zur Pro Juventute Fachtagung

    • Dauer: 2 Tage
      Mo 03.04. & Di 04.04.2017
    • Ort: Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage St. Virgil SalzburgSt. Virgil Salzburg, Ernst-Grein-Str. 14, 5026 Salzburg
    • Kosten: 280 Euro/Person inkl. 10 % Mwst.
      inkl. Mittagessen vom Buffet (ohne Getränke) sowie Kaffee/Tee in den Pausen an beiden Tagen
    • Das Seminar wird durch den Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖPBerufsverband Österreichischer PsychologInnen/BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit 16 Einheiten (1 Einheit = 45 Minuten) anerkannt.
    • Das Seminar wird als Fortbildung durch den Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage von ÖBVPÖBVP im Ausmaß von 16 Arbeitsstunden (16 AE) anerkannt.
    • Die approbierte Fortbildung wird für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Link öffnet in externem Fenster: Zur Homepage der Österreichischen ÄrztekammerÖsterreichischen Ärztekammer angerechnet.


    zurück




    [ zum Seitenanfang springen]