[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 1)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 2)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zur Positionsanzeige springen (Accesskey 5)] [zur Suche springen (Accesskey 6)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihre Position auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Aktuelles & Presse. Presse. HOCH.BEAT - Essbare Stadt reloaded: Jugendliche beweisen grüne Daumen.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

Sponsoring-News

Aktuelles

NEWSLETTER

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich Subnavigation zu Presse

Laufende Projekte

  •  
.

HOCH.BEAT - Essbare Stadt reloaded: Jugendliche beweisen grüne Daumen

zurck
Das Projekt HOCH.BEAT in Klosterneuburg; Foto: GEH.BEAT

Klosterneuburg/NÖ. Die jugendlichen BesucherInnen der Pro Juventute Mobilen Jugendarbeit GEH.BEAT hatten den Wunsch, das Gemeindeprojekt „Essbare Stadt“ auch auf weitere jugendrelevante Zonen zu erweitern. Gemeinsam wurde von den GEH.BEAT-SozialarbeiterInnen und den Jugendlichen das Projekt HOCH.BEAT geplant und umgesetzt.

Mit Unterstützung des Wirtschaftshofs Klosterneuburg sowie mit freundlicher Genehmigung der ÖBB bauten und bepflanzten sie ein Hochbeet "HOCH.BEAT" aus Paletten am Bahnhofs-Grünstreifen gegenüber des Niedermarkts.

Sämtliche gesetzte Pflanzen wurden von den Jugendlichen selbst gezogen und werden auch weiterhin von ihnen gepflegt. Obst und Gemüse können nun von allen PassantInnen kostenlos vor Ort geerntet werden. Außerdem werden die Erzeugnisse bei regelmäßigen Kochworkshops in der Anlaufstelle GEH.BEAT am Gleis 1 von Jugendlichen verarbeitet.

Ein weiterer Teil des Projekts war die Gestaltung und Bepflanzung einer „Essbaren Stadt“-Schale beim Skatepark Klosterneuburg. Außerdem wurde an diesem Standort auch eine Erdäpfelpyramide von Jugendlichen und der Gemeinde gebastelt. Die Jugendlichen und die SozialarbeiterInnen von GEH.BEAT sind enorm stolz auf ihr Projekt und sind äußerst zuversichtlich, dass sich auch viele KlosterneuburgerInnen am Projekt HOCH.BEAT – Essbare Stadt reloaded - erfreuen können!

Ein herzliches Dankeschön geht an den Wirtschaftshof Klosterneuburg und die Österreichischen Bundesbahnen für die tatkräftige Unterstützung und das Ermöglichen des Projekts!



zurck




[ zum Seitenanfang springen]