[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 1)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 2)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zur Positionsanzeige springen (Accesskey 5)] [zur Suche springen (Accesskey 6)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihre Position auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Mehr Platz für Kinder in Hallein.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

Offizieller Pro Juventute-Song

"Wo die Liebe lebt" von Marc Pircher & Markus Wolfahrt:

Mehr dazu ...

Österr. Spendenguetesiegel 

Logo Spendenabsetzbarkeit mit Registrierungsnummer der Pro Juventute 

 

ONLINE SPENDEN

Ballon_Spendenbutton 

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich Subnavigation zu Hauptnavigation

Freie Betreuungsplätze

in unseren Kinder- und Jugendwohnhäusern

JOBS & KARRIERE

AkademieButton_Infobox 
Seminare, Workshops, zertifizierte Aus- und Weiterbildungen, Lehrgänge, Fachtagungen. Zur Homepage der Pro Juventute Akademie

PRO JUVENTUTE
SOZIALE DIENSTE GMBH

FAMILIENBERATUNG

Zivildienst

bei Pro Juventute: Wir suchen laufend Zivildiener! Mehr dazu

Laufende Projekte

.

Mehr Platz für Kinder in Hallein

zurück
Konzeptentwurf: Architekt DI Josef Brandmüller

Konzept An- & Umbau der bestehenden Einrichtung: In unserem Kinder- und Jugendwohnhaus am Hochgerichtweg in Hallein betreuen wir seit 1978 bis zu 8 Kinder und Jugendliche. Das Haus ist mittlerweile in die Jahre gekommen und wir planen dieses Jahr umfangreiche Sanierungsmaßnahmen.

Um den  aktuellen Anforderungen der Kinder- und Jugendhilfe zu entsprechen, sollen die Kinderzimmer vergrößert werden, die bestehenden Zimmer sind zum Teil zu klein und in der Raumhöhe zu niedrig. Mehr zu unserem Haus Hochgerichtweg Hallein ...
Durch die Umbaumaßnahmen sowie einen Zubau am Haus erhält jede der BewohnerInnen ein Einzelzimmer. Es wird dafür unter anderem der Dachstuhl angehoben, wodurch das gesamte Dachgeschoss als vollwertige Wohnfläche genutzt werden kann.

Durch Umbauten in allen Geschossen des dreistöckigen Gebäudes wird der tägliche Ablauf zwischen Pädagogen und Jugendlichen optimiert. Geplant ist auch eine neue Küche mit Essbereich.

Falls es die finanziellen Mittel erlauben, wird auch noch eine thermische Sanierung der Gebäudehülle angestrebt.

Das Haus wird entsprechend umgebaut und für die BewohnerInnen adaptiert. Die Gesamtkosten für das Projekt in Salzburg betragen ca. 500.000 Euro.



zurück




[ zum Seitenanfang springen]